Dock Diving

 

 

Dock Diving - der Hundewassersport

(auch Dog Diving, Dock Jumping, Jumping Dock genannt)

 

Der neue Trendsport aus Amerika erobert Europa.

 

Dock Diving ist in den 80er Jahren in den USA entstanden.

England war das erste europäische Land, dass Dock Diving einführte.

 

Daraus hat sich eine Hundesportart entwickelt, die immer mehr Anhänger findet. Es gibt Wettkämpfe und Events auf der ganzen Welt, die nicht nur für die Hunde, sonder auch für Zuschauer ein spannender nasser Spaß ist.

Benötigt werden zur Ausübung des Sports ein Steg, ein langer Pool und natürlich ein Spielzeug zur Motivation.

Der Hund nimmt über den Steg Anlauf und springt je nach Vorgabe entweder möglichst weit oder möglichst hoch und landet im Wasser.

 

Dock Diving wird in drei Disziplinen aufgeteilt.

 

1. Big Air - der Weitsprung

 

2. Extreme Vertical - der Hochsprung

 

3. Speed Retrieve - das Sprintschwimmen

 

(Beschreibungen der einzelnen Disziplinen als Menü-Unterpunkte)

 

AMERIKA

 

Dog Diving gehört unter anderem zum Standardprogram der Purina Incredible Dog Challenge, einer riesigen Hundesportveranstaltung die durch die Staaten tourt. Es gibt in fast jedem Staat der USA, in Canada und in Australien Teams, Trainingspools, Turniere und lokale Meisterschaften.

 

Auch die jährlich stattfindende Weltmeisterschaft, ausgerichtet von den dockdogs findet in den USA statt.